Aktuelles Jahreshauptversammlung 2017
Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Jahreshauptversammlung 2017

Bookmark and Share

Der Wentorfer Feuerwehr geht es kaum anders als anderen Feuerwehren und Vereinen: Es mangelt an engagierten Personen, die bereit sind, sich ehrenamtlich zu betätigen und für „die gute Sache“ Zeit zu investieren. Umso erfreulicher, wenn jahrzehntelanges Engagement gewürdigt werden kann.

So hatten Wehrführer Dirk Sacher und der Kreiswehrführer Sven Stonies bei der diesjährigen Versammlung viel Freude daran, Kameraden für langjährige Dienstzeit zu ehren: Werner Engel für seine 60jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr, Klaus Hass und Günther Wieser für 50 Jahre, Tobias Eckert und Peter Kühl für 25 Jahre sowie Karin und Maximilian Böttcher für 10 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Jürgen Bohnhoff erhielt zudem für sein 20jähriges Engagement in der Wentorfer Jugendfeuerwehr die bronzene Leistungsspange verliehen. Sie alle sind überzeugte Feuerwehrleute, die sich täglich für ihre Mitbürger einsetzen – im Übungs- und Einsatzdienst, in Ausbildung und Brandschutzerziehung, in Musikzug und Jugendfeuerwehr. In Zeiten, in denen nicht alles selbstverständlich ist, darf sich die Wehr zudem glücklich schätzen, dass bei den anstehenden Wahlen mit Michael Dirks-Wetschky als Kassenwart und André Davideit als seinem Stellvertreter, Andreas Hofmann als Kassenprüfer sowie Stefan Fischer als Sicherheitsbeauftragten sich kompetente Mitglieder für diese Aufgaben fanden und von der Versammlung gewählt wurden.
Mit der Versammlung wuchs die Einsatzabteilung sogleich auch um 5 Mitglieder: Aus der eigenen Jugendabteilung wurden mit Christian Budziszewski und Jan Hendrik Kahlert zwei Kameraden übernommen und drei Kameraden (Georg Gericke, Maik Ingendorf, Thomas Wulff) fanden im vergangenen Jahr den Weg aus anderen Feuerwehren nach Wentorf. Thomas Dehn und Florian Neye absolvierten erfolgreich ihr Probejahr und wurden zu Feuerwehrmännern befördert, des Weiteren aufgrund ihres Engagements in der Wehr André Davideit zum Hauptfeuerwehrmann und Ronny Klinger zum Löschmeister. Nichtsdestotrotz werben alle Abteilungen um neue Mitglieder, um auch weiterhin für alle Aufgaben gewappnet zu sein.

Die Feuerwehrleute blickten auf ein arbeits- und ereignisreiches Jahr zurück. 109 Einsätze stehen in der Statistik, von denen nur 9 Brände waren. Der Großteil der Einsätze verteilte sich auf Wetterschäden und technische Hilfeleistungen, wie z. B. Türöffnungen für den Rettungsdienst. 17 Personen konnten gerettet werden, bei einer Türöffnung kam für die betreffende Person bereits jede Hilfe zu spät. Fahrzeug und Gerät der Wentorfer Wehr sind auf aktuellem technischen Stand und erlauben sicheres Arbeiten auch bei schwierigeren Einsätzen, immer häufiger erschweren aber Auseinandersetzungen mit Schaulustigen und Anwohnern den Einsatzkräften die Arbeit und dank Smartphones und sozialen Medien sind zahlreiche Einsätze schnell verbreitet.

Auch die anderen Abteilungen der Feuerwehr zeichneten sich durch großes Engagement aus. Das Team der Brandschutzerzieher um Sascha Neye erreichte in zahlreichen Veranstaltungen fast 5.000 Kinder und Erwachsene. Dabei ist das Team längst nicht nur in Wentorf unterwegs: Regelmäßig unterstützt es Kreis- und Landesfeuerwehrverband auf Brandschutztagen und Messen und Sascha Neye und Günther Wieser sind ein gefragtes Rednerduo auf Brandschutzforen auf Landes- und Bundesebene.
Die Jugendabteilung mit ihren 29 Mitgliedern erlebte ein abwechslungsreiches Jahr: Neben den regelmäßigen Ausbildungs-, Schwimm- und Sporttreffen hatten die Jugendlichen auch viel Spaß an Wettbewerben wie dem feuerwehrtechnischen CTIF in Ratzeburg und dem Wettrutschen in Scharbeutz. Höhepunkt war zweifelsohne das einwöchige Zeltlager an der Ostsee bei schönstem Sommerwetter. Ihr großes Fachwissen zeigten die Jugendlichen bei Prüfungen der Jugendflamme und der Leistungsspange.
Der Musikzug Wentorf-Börnsen war ebenfalls in und um Wentorf präsent. Bei 21 Auftritten zu Schützenfesten, Ständchen und Laternenumzügen zeigten die 23 Mitglieder ihr umfangreiches Repertoire. Da schon länger keine neuen erwachsenen Musiker für den Musikzug gewonnen werden konnten, hoffen die Verantwortlichen auf die 15 Nachwuchsbläser aus dem Jugendmusikzug, die mit viel Eifer unter der Leitung von Dirigent Andreas Marx ihre Instrumente erlernen.
Eher im Hintergrund ist das Wirken der 15 Mann starken Gruppe der Reservisten und Ehrenmitglieder. Zwar nicht mehr am Einsatzgeschehen beteiligt sind sie mit Rat und Tat immer für ihre Wehr da.

Neben den Personalsorgen warten im Jahr 2017 zwei große Baustellen auf die Gemeinde Wentorf und ihre Feuerwehr. Zum einen beginnen die Planungen für die Ersatzbeschaffung des mittlerweile 22 Jahre alten Tanklöschfahrzeugs. Zum anderen entspricht die Feuerwache am Fritz-Specht-Weg längst nicht mehr den aktuellen Anforderungen an Umwelt- und Sicherheitsstandards. Einer Begehung durch die Hanseatische Feuerwehrunfallkasse Nord folgte ein umfangreicher Mängelkatalog, den es nun zu bearbeiten gilt. Ob es zu An- und Umbauten oder gar einem Neubau der Wentorfer Feuerwache kommt, ist noch völlig offen, die ersten Planungen und Gespräche haben bereits stattgefunden und werden nun von Verwaltung und Politik vorangetrieben.



 

Kommende Termine

Einsatzabteilung

Weitere Termine...

<<  Juli 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

© Copyright 2009-2016 Freiwillige Feuerwehr Wentorf bei Hamburg