Sicherheitstipps Brände in Wohngebäuden
Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Brände in Wohngebäuden

Bookmark and Share
Verhaltensregeln bei einem Brand

Sofort die Feuerwehr über die Notrufnummer 112 alarmieren und die Nachbarn warnen.

Bei Anzeichen eines Brandes außerhalb der eigenen Wohnung folgendermaßen vorgehen:
  • Wohnungstür vorsichtig ein wenig öffnen:
  • Ist das Treppenhaus nicht verraucht, gelangt man gefahrlos ins Freie.
  • Ist das Treppenhaus bzw. der Fluchtweg verraucht, sofort die Wohnungstür schließen und in der eigenen -Wohnung bleiben. Dann Türritzen mit feuchten Tüchern abdichten. Zimmertüren zum Wohnungsflur schließen und sich am Fenster für die Feuerwehr bemerkbar machen.

Brennt es in der eigenen Wohnung und es ist Rauch vorhanden,
  • in Fußbodennähe so schnell wie möglich zur Wohnungstür (evtl. kriechen), um über das Treppenhaus ins Freie zu gelangen.
  • Türen unbedingt wieder schließen (nicht abschließen!), damit Feuer und Rauch möglichst lange aufgehalten werden.
  • Personen, die eingeschränkt mobil sind, sollten einen rauchfreien Bereich aufsuchen – sofern sie das Treppenhaus nicht erreichen können – und sich für die Feuerwehr am Fenster bemerkbar machen.

Vorbeugende Maßnahmen für die Brandsicherheit in der Wohnung
  • Flucht- und Rettungswege frei halten.
  • Feuer- und Rauchschutztüren nicht verkeilen und stets geschlossen halten.
  • Wohnungen und deren Fluchtwege mit Rauchwarnmeldern ausrüsten. Lassen Sie nicht erst die gesetzliche Frist zur Nachrüstung in Schleswig-Holstein bis Ende 2010 verstreichen.
  • Halten Sie gegebenenfalls für den Notfall geeignete Handfeuerlöscher bereit.
Nur unversperrte, freie Flucht- und Rettungswege helfen wirklich im Gefahrenfall! Rauchwarnmelder warnen Sie auch im Schlaf und können Ihr Leben und das Ihrer Familie retten!

Weitere Informationen im Merkblatt des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein:
Dateititel:
Brände in Wohngebäuden
Dateigröße:
280 KB
Herunterladen  Details ansehen
© Copyright 2009-2016 Freiwillige Feuerwehr Wentorf bei Hamburg